Blog Nachhaltigkeit

Was ist eigentlich Nachhaltigkeit?

Nachhaltigkeit ist sehr vielfältig und in allen Bereichen vertreten. Viele verbinden mit Nachhaltigkeit Worte wie zukunftsfähig, ressourcenschonend, langlebig, dauerhaft, oder einfach den Willen das „Richtige“ zu tun. Der Begriff Nachhaltigkeit ist also sehr vielfältig und wird von allen anders interpretiert. In erster Linie kann man sagen, dass Nachhaltigkeit, den achtsamen Umgang mit den vorhanden Ressourcen bedeutet. So bleiben sie langfristig erhalten und der Bestand kann auf natürliche Art und Weise erneuert werden.

Für uns bedeutet Nachhaltigkeit, sich darüber bewusst zu werden, welche Auswirkungen die alltäglichen Dinge im Leben auf Dauer auf unsere Mitmenschen, die Lebewesen und unsere Umwelt haben können. Wenn wir uns unsere Umwelt mal genauer anschauen, fällt schnell auf das hier Vieles verkehrt läuft. Die Umweltverschmutzung in Form von Plastikmüll in den Weltmeeren, der Klimawandel, Massentierhaltung und Fast Fashion, dies und noch vieles mehr sind Themen die uns dazubringen sollten umzudenken. Dafür müssen wir uns immer wieder selbst reflektieren, unser eigenes Weltbild überprüfen und die eigene Lebensweise danach ausrichten. Das ist Nachhaltigkeit, Entwicklung und Reifung, so verhindern wir weitere Schäden in unserem Einflussbreich. 

In der Modebranche ist Nachhaltigkeit lange kein Thema gewesen, anhand eines Beispiels zeigen wir dir wie wichtig es ist bei der Wahl deiner Kleidung achtsam zu sein. Eine kleine Shoppingtour mit deinen Freundinnen kann viele versteckte Folgen für die Menschen und unsere Umwelt haben. Die Artikel die wir in Geschäften Deutschlands auffinden sind richtige Weltenbummler. Sie haben meistens eine sehr lange Reise hinter sich. Eine einfache Jeans z.B legt mehr als 50.000 km zurück bevor sie dir in einem Geschäft in die Arme fällt. Das Erdöl was dabei verbraucht wird und die großen Mengen an Kohlendioxid die in die Atmosphäre gelangen wirken sich unglaublich negativ auf unsere Umwelt aus. Deine Jeans verbraucht durch den Anbau von Baumwolle außerdem gewaltige Mengen an Wasser (um die 8000 Liter). Für die Schädlingsbekämpfung werden Chemikalien eingesetzt die in den Boden, das Grundwasser und in die Luft gelangen. Und der überschüssige giftige Farbstoff deiner Jeans wird beispielsweise in Flüsse eingeleitet, das verschmutzt weltweit regelmäßig die Gewässer. Abgesehen von der Umweltverschmutzung gibt es auch Konsequenzen für die Menschen die an deiner Jeans gearbeitet haben. Durch ungesunde Arbeitsbedinungen erkranken vielen Arbeiter, meistens Frauen und Kinder. Viel Arbeitslohn gibt es für die Produktion deiner Jeans auch nicht, denn wenn die Produktionskosten gering sind ist die Gewinnspanne für den Handel viel größer. Man kann sagen alle Arbeiterinnen bekommen ca 1% des Jeanspreises, der Rest teilt sich unter Materialkosten, Transportkosten, Markenfirma und der Einzelhandel auf.

Nachhaltigkeit ist ein Weg zur Veränderung. Es ist wichtig, dass wir alle anfangen uns mit dem Thema auseinander zu setzten und zu merken, welchen Effekt unser eigenes handeln auf die Umwelt, die Lebewesen und unsere Mitmenschen hat.